Dunhill Pfeifen


Dunhill Pfeifen


Dunhill Pfeifen

Dunhill Pfeifen

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

 

Im Jahr 1906 eröffnete Alfred Dunhill seinen ersten Pfeifen und Tabak-Shop in London.

Der Dunhill-Shop wurde bald für seine kundenspezifischen Tabak-Mischungen bekannt. Jeder Kunde konnte seine eigene Rezeptur bekommen, dokumentiert in einem kleinen Buch mit dem Titel "Meine Mischung“.

Ein Paradebeispiel für Dunhills Fähigkeit, maßgeschneiderte Lösungen, für die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu liefern. Alfred Dunhill war jedoch mit der Qualität der zur Verfügung stehenden Pfeifen aus Frankreich unzufrieden. Sie wurden seinen kreativen Tabakmischungen nicht gerecht. Im Jahre 1910 eröffnete er seine eigene kleine Pfeifenfabrik. Sein Credo: Die Pfeifen sollten ausschließlich nur vom feinsten Briar und von erfahrenen Handwerkern hergestellt werden. Dies stand im Widerspruch zu dem aktuellen Trend von preiswerten Pfeifen in schlechter Qualität, die nach kurzer Zeit ersetzt werden mussten. Die Dunhill Pfeife sollte auch nach Jahren gut zu rauchen sein.

Zu diesem Zweck erfand Alfred den Aluminium ‚Schlauch‘, der das Innere der Pfeife sauber hält und bei Verschmutzung einfach und schnell ausgetauscht werden kann. Im Jahre 1915 wurde aus praktischen Gründen der berühmte weiße Fleck auf der Oberseite des Schaftes eingeführt. Damit wussten die Kunden auf welcher Seite die Mundstücke einzufügen waren. Das weiße Fleck Logo wurde als Marke in den frühen 1920er Jahren registriert und ist seitdem ein Symbol für fast 100 Jahre ungebrochene Tradition in Herstellungsverfahren und strengen Qualitätskriterien, wie sie einst von Alfred Dunhill formuliert wurden.

Wir weisen darauf hin, dass nicht alle Pfeifen auf dieser Seite derzeit erhältlich sind.
Unsere aktuellen Angebote finden Sie hier »

 

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

Dunhill Pfeifen

Dunhill Pfeifen

 

Dunhill Pfeifen

Zum Artikel

Dunhill Pfeifen

Mehr Pfeifen von Dunhill »