Mastro de Paja

Mastro de Paja – Pesaro

Die Firma wurde 1972 von Giancarlo Guidi in der Pfeifenhochburg Pesaro in den Marken gegründet (siehe auch Ser Jacopo) und wird seit 1995 von Alberto und Cinzia Montini geführt. Alberto Montini brachte sich schon seit den frühen 80er Jahren bei dem Label ein, er brachte ihm mehr Anerkennung und konnte den Verkauf deutlich steigern. Er hielt damals 30% der Firmenanteile. Als sein Geschäftspartner Terenzio 1994 unerklärlicherweise verschwand übernahm Montini auch den Rest der Firma. Daraufhin expandierte Mastro de Paja deutlich, vor allem im nordamerikanischen Raum.

Mastro de Paja stellt mit seinen acht Mitarbeitern etwa 7000 Pfeifen pro Jahr her und arbeitet fast ausschließlich mit korsischem Bruyereholz. Die Sonne ist das Markenzeichen der Manufaktur. In strahlender Form ziert sie sowohl den Eingang der Firma als auch das Mundstück jeder Pfeife.

Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)