Brebbia

Die Pfeifenwerkstatt Brebbia oder auch MPB (Manufattura Pipe Brebbia) wurde 1953 von Enea Buzzi in Italien gegründet. Buzzi arbeitete seit 1947 zusammen mit Achille Savinelli und drei Pfeifenmachern an der Marke Savinelli, doch bestand zwischen den beiden in Bezug auf Stil und Marketing selten Einigkeit. Ohne große Streitigkeiten beendeten die beiden 1953 gänzlich ihre Zusammenarbeit und man ging eigene Wege. Enea Buzzi legte besonderen Wert darauf, italienische Pfeifenmachertraditionen mit innovativen Ideen zu verbinden. Dabei standen Qualität der Matertialien und der Ausführung immer an erster Stelle.

Die Pfeifen von Brebbia, mittlerweile von Eneas Sohn Luciano geleitet, stehen bis heute für qualitativ hohe Pfeifenkunst. Dabei werden sie nicht nur bei Brebbia selbst gearbeitet - sondern auch bei einer kleinen Anzahl unabhängiger Pfeifenmanufakturen in Italien.
 
1 bis 9 (von insgesamt 9)