Cain

Das Ziel der Komposition von CAIN war eine Zigarre zu kreieren, die es in dieser Art noch nicht gab, eine Ligero Zigarre, die so viel Ligero wie möglich enthält ohne an Komplexität zu verlieren.
Die ersten Prototypen enthielten 100% Ligero-Tabak, diese waren aber nicht rauchbar. So machte sich Gilberto Jr. auf die Suche nach dem optimalen Blend. Er stelle Ligero Tabake aus 3 verschiedenen Anbaugebieten in Nicaragua, Esteli, Jalapa und Condega zusammen. Schließlich fand er die optimale Mischung bei 82% Ligero-Tabak. Immer noch ein großer Anteil, aber dieser Blend schafft eine außerordentliche Balance zwischen Kraft und Aromenvielfalt.
Keine Zigarre für jeden Aficionado, vielmehr eine Zigarre für erfahrenen Raucher, die sich abseits der traditionellen Blends bewegen möchte.