Neerup

Neerup (Jeppesen)

Früher verkaufte Peder Jeppesen seine Pfeifen unter dem Namen Neerup, heute produziert er nur noch für Jeppesen. Peder Jeppesen ist gerade einmal 45 Jahre jung und doch gehört er unter den dänischen Pfeifenmachern zu den Routiniers. Seit mehr als 25 Jahren stellt er bereits Pfeifen her, hat sein Handwerk also von der Picke auf gelernt. Seine Ausbildung zum Pfeifenmacher begann er 1977 beim inzwischen verstorbenen Karl Erik. Im Jahr 1983 wechselte er dann in die Werkstatt Erik Nörding´s, mit dem er zwanzig Jahre zusammenarbeitete, bis er sich im Jahre 2003 schließlich in die Selbständigkeit wagte. Seine Werkstatt befindet sich im Hinterhof seines Hauses, ganz in der Nähe der alten Wikingerstadt Roskilde, auf der Insel Sjaelland. Alle Jeppesen Pfeifen sind vom ersten bis zum letzten Arbeitsschritt von Ihm persönlich gefertigt. Einzige Ausnahme bildet hierbei die "Silberschlaufe", die von einem ehemaligen Silberschmied der berühmten Silbermanufaktur Georg Jensen gefertigt wird. Das Spektrum reicht von Serienpfeifen bis hin zu Einzelstücken. Die Gesamtproduktion beläuft sich auf ca. 3500 Pfeifen, von denen 1500 ihren Weg in den deutschsprachigen Raum finden.


 
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)